Praktikumsberichte der 9. Klassen (Herbst 2014)

Mein Praktikum bei Böllhoff

Ich habe mein Praktikum vom 06.10-24.10.2014 bei Böllhoff in Fallersleben, am Denkmalplatz 6 gemacht. Ich musste von 9:00-12:00 und 15:00-18:00 Uhr arbeiten.
In diesem Betrieb arbeiten 8 Personen, sie wechseln sich halbtags ab. Als Halbtagsangestellter verdient man 400 Euro. Meine Aufgaben dort waren hauptsächlich das Lager einräumen, Fegen,Ware auszeichnen und einscannen.
Ich würde diesen Betrieb weiterempfehlen,weil es dort viel Spaß macht mit Menschen zu arbeiten.
Die Firma Böllhoff hat viele Stammkunden, die das umfangreiche Sortiment schätzen. Dieser Betrieb ist ein Familienbetrieb und wird seit Jahrzehnten weiter vererbt.
Am Ende des Praktikums im Einzelhandel kann ich viele Erfahrungen vorweisen.

Kevin, 9c

Mein Praktikum im AWO Wohn- und Pflegeheim in Wolfsburg

Ich habe mein Praktikum im AWO Wohn- und Pflegeheim in der Goethestraße 49 gemacht,
vom 06. 10 bis 24. 10. 2014, ich musste um 6:45 bis 14:45 Uhr arbeiten. Die AWO bietet
Kurz- sowie Langzeitpflegen für ihre Patienten. Ich habe mitgeholfen, die Menschen zu waschen,
anzuziehen, habe ihnen Essen angereicht. Zusammen mit einer Mitarbeiterin bin ich immer zu
den Patienten gegangen. Ich habe gelernt, dass man viel Ausdauer und Kraft braucht für diesen Beruf. Dieser
Beruf ist nichts für Leute, die Berührungsängste haben. Ich selber möchte in diesem Beruf keine Ausbildung machen.

Kimberley, 9c

 
Mein Praktikum beim Kosmetikstudio LaBellezza

Ich habe mein Praktikum vom 06.10.-24.10.14 bei einem Kosmetikstudio in Fallersleben gemacht. Ich musste von 10:00 – 17:00 Uhr arbeiten. Das Studio gibt es erst seit ein paar Monaten. Der Laden gehört meiner Tante. In dem Studio werden Maniküre, Pediküre, Gesichtsbehandlungen, Massagen, etc. angeboten. Eine Ausbildung dauert 2-3 Jahre. Man sollte sich auf eine bestimmte Aufgabe in dem Studio konzentrieren, um einen Schwerpunkt zu setzen. In meinem Praktikum habe ich Einblicke in diese unterschiedlichen Bereiche bekommen. Zudem habe ich gelernt, wie man mit Kunden umgeht. Mir hat mein Praktikum dort gut gefallen, da die Mitarbeiter alle sehr freundlich sind und man immer was zu tun hat. Ich würde das Studio weiterempfehlen und könnte mir dort eine Ausbildung vorstellen.

Michelle, 9c

 

Mein Praktikum bei L´Olivia nera
11.11.2014
Mein Praktikum bei L´Olivia nera war vom 06.10.-24.10.2014. Mein Arbeitsbeginn war Unterschiedlich. Mal um 11:00 Uhr oder mal um 11:30 Uhr. In meinen Praktikum hatte ich mit zwei Personen zu tun. Einmal die Chefin, die mir die Anweisungen gegeben hat und dann die Köchin, die die Gerichte für die Gäste zubereitet hat. In diesem Restaurant werden Italienische Gerichte zubereitet. Am Mittag gibt es zwei verschiedene Nudelgerichte zur Wahl. Am Abend gibt es ein 3-Gänge-Menü nach Wahl. In diesem Restaurant verdient man 7 Euro pro Stunde + Trinkgeld, wenn man als Servicefachangestellte arbeitet. Ich würde diesen Beruf dem weiterempfehlen, der gerne unter Menschen ist und gerne kocht.

Sophia,9c

 

Mein Praktikum beim DRK Kindergarten

Ich habe mein Praktikum vom 06.10 – 24.10.2014 beim DRK
Kindergarten in Fallersleben gemacht.
In meiner „Tigergruppe“ gibt es 20 Kinder im Alter von 3-5 Jahren
und 3 Erzieherinnen.
Ich habe mit den Kindern Bilder gemalt und wir haben Bügelperlen
gesteckt & gebügelt.
Bei gutem Wetter sind wir auch rausgegangen wo sich die Kinder
Sandspielzeug und Fahrzeuge geholt haben.
Der Beruf macht sehr viel Spaß und gefällt mir.
Ich würde den Kindergarten weiterempfehlen.

Sophie, 9c