Seifenkistenrennen Dessau 2018

Zwei 3. Plätze bei 78 Startern

Das Seifenkistenteam Feuervogel der Hauptschule Fallersleben mit den Teamleitern Hasko Weise und Sven Blume kehrte am Samstag, 26.05.18, wieder hoch zufrieden, aber geschafft, vom Seifenkistenrennen in Dessau zurück.

Nach der technischen Abnahme am Freitag und einer Übernachtung in Dessau ging es am Samstag frühzeitig an die Rennstrecke, um sich im Fahrerlager einzurichten. Bei strahlendem Sonnenschein und entsprechend hohen Temperaturen wurde den Fahrern einiges abverlangt. Im Wechsel mussten sie die Seifenkisten vom Ziel wieder bergauf an den Start ziehen.

In der StockCar-Klasse – bis 75 kg Gesamtgewicht – starteten Karma Jenna Nickel (11) und Pascal Riedel (12). Trotz guter Fahrleistungen musste Pascal nach den Vorläufen ausscheiden. Nur ein Fahrer jeweils kam in das Halbfinale. Mit fast perfekten Fahrten kam Karma über das Halbfinale bis in die spannenden Finalfahrten. Hier erreichte sie den dritten Platz.

In der SuperStockCar-Klasse – bis 85 kg – Gesamtgewicht starteten Mercedes Riediger (14) und Keke Opitz (11) mit einer Leihseifenkiste aus Dessau. Die eigene Seifenkiste des Teams war in den Herbstferien im Schulzentrum entwendet worden. Keke musste nach den Vorläufen und auch Mercedes nach dem Halbfinale ausscheiden. Die Leihkiste lief einfach nicht gut wie die eigene Seifenkiste. Die Enttäuschung war groß.

Erstmals startete Doreen Scheller (21) in einer Master Seifenkiste – bis 105 kg Gesamtgewicht- und erreichte hier einen dritten Platz.
Für alle Teilnehmer am Wettbewerb gab es Urkunden und für die jeweils drei ersten der Gewichtsklasse Pokale und Siegerkränze.

Ein dickes Lob geht an Mercedes Riediger, die die neuen Fahrer trainiert und somit wesentlich zum Erfolg beigetragen hat.