Beratung zur Inklusion

Beratungsmöglichkeiten für Schüler mit einem Förderbedarf

Die Hauptschule Fallersleben und ihre Mitarbeiter verfügt über sehr große Erfahrungen in der Beschulung von Schülern mit den verschiedensten Förderbedarfen. So waren wir vor über 10 Jahren die erste Schule aus dem Sekundarbereich 1 in Wolfsburg, die einen Schüler mit dem Förderbedarf „Geistige Entwicklung“ erfolgreich beschult hat. Zurzeit haben wir Schüler mit dem Förderbedarf „Lernen“, „Geistige Entwicklung“, „Motorische Entwicklung“, „Hören“ und „Sozial emotionale Entwicklung“.

An unserer Schule sind zurzeit 2 ausgebildete Förderschullehrkräfte, Frau Petra Bokeloh – König und Frau Anna Rapkauskas. Frau Anne Bätcke macht gerade eine berufsbegleitende Ausbildung zur Förderschullehrerin. Die anderen Lehrkräfte haben zum Teil langjährige Erfahrungen in der Unterrichtung von Schülern mit den verschiedensten Förderbedarfen.

Für Schüler mit dem Förderbedarf „Sozial emotionale Entwicklung“gibt es in Wolfsburg darüber hinaus eine Beratungsmöglichkeit durch das AWO Förderzentrum der Lotte-Lemke Schule in Braunschweig:

Die Kolleg/Innen kommen von der Förderschule mit dem Schwerpunkt „Sozial emotionale Entwicklung“, der Lotte Lemke Schule in Braunschweig. Sie haben sehr große, langjährige Erfahrungen beim Umgang mit Schülern, die Förderbedarf im sozial emotionalen Bereich haben. Das Beratungsteam der Lotte-Lemke Schule arbeitet eng mit der Hauptschule Fallersleben zusammen und berät seit vielen Jahren Lehrer, Eltern und Schüler unserer Schule.

Alle Lehrkräfte und auch Eltern können sich an folgende Adresse wenden:

Rüdiger Kreth
Tel.: 05361 8486446
E-Mail: beratungwob-sek1@lottelemke.de
Büro: Saarstraße 3, 38440 WOB

Eine Absprache mit der Schulleitung der Hauptschule Fallersleben, Rüdiger Czubba, ist in jedem Fall sinnvoll.

Stand: März 2020

 

 

Weitere Informationen finden sie unter Unsere Schule => Inklusion.

 

Beratungsmöglichkeiten für Kinder mit Beeinträchtigungen

Seit Beginn des Schuljahres 2012/2013 hat der Geschäftsbereich Schule der Stadt Wolfsburg Frau Liebeskind als Mitarbeiterin gewinnen können, die Eltern von Kindern mit einem Handycap berät. Frau Liebeskind stellt sich und ihre Arbeit im folgenden Elternbrief vor.

Den Elternbrief finden Sie hier.

Inklusive Schule:

Weitere Informationen: