Lernen geschieht nicht nur in der Schule!

Unsere Kooperationspartner unterstützen uns bei der schulischen Bildungs- und Erziehungsarbeit. Von dieser Zusammenarbeiten profitieren die Schülerinnen und Schüler, weil die schulischen Lernangebote vielfältig und praxisnah erweitert werden können. Unsere Kooperationen sind:

Der VfL Wolfsburg

Seit 2006 besteht zwischen dem VfL Wolfsburg und unserer Schule eine Kooperation. 

Wir bekommen im Rahmen dieser Zusammenarbeit pro Saison 100 Freikarten für ein Bundesligaspiel unserer Wahl (außer Topspiele) und erhalten außerdem die Möglichkeit, an verschiedenen Fortbildungsangeboten des VfL teilzunehmen.

Die Freikarten erhalten Schüler, die sich für die Schulgemeinschaft engagiert haben oder die sich durch besondere schulische Leistungen hervor getan haben. So bekommen z. B. die Mitarbeiter unserer Schulsanitätergruppe oder der Konfliktlotsen AG eine Freikarte.

"Wolfsburger Schule für Vielfalt"

Der VfL Wolfsburg hat die Hauptschule Fallersleben als „Wolfsburger Schule für Vielfalt“ ausgezeichnet. Dafür bekamen die 7. Klassen von Frau Neumann und Frau Funke ein regenbogenfarbenes Türschild überreicht, welches von den Schülerinnen und Schülern im Projekt erarbeitet wurde.

"Wolfsburger Schule für Vielfalt"

Das Projekt „Wolfsburger Schule für Vielfalt“ gibt es seit September 2019 und gliedert sich in drei Teile. Nach dem Besuch von Workshops beim VfL Wolfsburg im ersten Schulhalbjahr werden im zweiten Teil eigene Projektideen an der Schule entwickelt und umgesetzt. Im dritten Teil findet ein Abschlussturnier mit einem Markt der Möglichkeiten und die Verleihung des Türschilds „Wolfsburger Schule für Vielfalt“ statt.

Die Schulen, die an diesem Projekt teilgenommen haben, setzen sich mit Inhalten wie Antirassismus, Formen von Diskriminierung, Zivilcourage, Sexismus und Homophobie auseinanderDie Bildungsziele sind dabei: Prävention, Aufklärung, Integration, Austausch, Einstehen für Werte, politische Bildung sowie Aufzeigen von Vielfalt

Das Lernzentrum

Das Lernzentrum ist Teil der Stadtbibliothek Wolfsburg. Schüler erhalten kostenlos einen Büchereiausweis. Wenn sie die Ausleihfrist einhalten, können sie ohne Gebühren Bücher, Videos, Zeitschriften, Spiele und PC Programme ausleihen

Der Ausweis ist dann auch in der Hauptstelle der Bibliothek und in allen Zweigstellen gültig. Nähere Einzelheiten findet man auf der Homepage der Stadtbibliothek: https://www.wolfsburg.de/kultur/bibliotheken/stadtbibliothek

Öffnungszeiten des Lernzentrums:

Montag, Mittwoch, Freitag: 8.00 – 16.00 Uhr

Donnerstag: 8.00-14.00 Uhr

Kontakt zum Lernzentrum:

Karl-Heise-Straße 32

38442 Wolfsburg

Telefon: (0 53 62) 6 21 53

  • Aktivspielplatz Fallersleben

Der Aktivspielplatz Fallersleben ist ein pädagogisch betreuter Spielplatz, der vor mehr als 40 Jahren als eine Einrichtung der Stadt Wolfsburg gegründet wurde.

Seit 2007 gibt es eine enge Zusammenarbeit zwischen dem Aktivspielplatz und der Hauptschule Fallersleben.

Jeweils die 5. Klassen der Schule besuchen in der Einführungswoche nach den Sommerferien den Spielplatz und führen dort anschließend an 3 Tagen ein Projekt durch.

Von den Schülern wurde zum Beispiel schon einmal ein Kletterpfad oder ein Ziegenhaus gebaut.

Der Aktivspielplatz stellt außerdem Praktikumsplätze für das schulische Sozialpraktikum zur Verfügung.

Adresse: Walter-Kollo-Straße, 38442 Wolfsburg-Fallersleben

Ansprechpartnerin: Frau Ricarda Seebohm

Tel.:                   05362-52150
E-Mail:              ricarda.seebohm@stadt.wolfsburg.de
Homepage:      www.aktivspielplatz-fallersleben.de

Öffnungszeiten:

Spielplatz:        Di – Fr    14.00 – 18.30 Uhr (Winterzeit: 14 – 17.30 Uhr)

  • Jugenzentrum Forsthaus Fallersleben

Seit vielen Jahren gibt es mitten in Fallersleben, direkt neben dem Schloss und dem Brauhaus, das Jugendzentrum Forsthaus. Die Hauptschule arbeitet mit dem Jugendzentrum schon längere Zeit zusammen, im Dezember 2008 wurde ein offizieller Kooperationsvertrag geschlossen.

Danach wird es bald eine gemeinsame feste Fußballgruppe geben, die von einem Mitarbeiter des Jugendzentrums geleitet wird und für die die Schule die Halle zur Verfügung stellt.

Das „Forsthaus“ bietet außerdem für alle Hauptschüler die Möglichkeit, an einer Hausaufgabenhilfe teilzunehmen.

Jeweils die neuen 7. Klassen werden am Schuljahresbeginn das Forsthaus besuchen und seine Möglichkeiten für Schüler und Jugendliche austesten.

Ein Mal im Schuljahr wird das Kollegium der Schule eine Dienstbesprechung im Jugendzentrum durchführen, um alle Kolleg/innen mit den Möglichkeiten des Hauses vertraut zu machen. Außerdem stellt das Forsthaus seine Funktionsräumlichkeiten der Schule zur Verfügung.

Öffnungszeiten

Mittwoch14:00–17:45
Donnerstag14:00–17:45
Freitag14:00–17:45
SamstagGeschlossen
SonntagGeschlossen
Montag14:00–17:45
Dienstag14:00–17:45

+ Öffnungen durch den Aktionsrat

Angebote:

Ruheraum, Multimediaraum, Tischtennisplatte, Internet Cafe, Disco- und Veranstaltungsraum, Bandraum, Mädchenraum, Billard, Kicker, Playstation ll, Nintendo Wii, Heimkino, Hausaufgabenhilfe und wechselnde besondere Aktionen, wie Ausflüge, Turniere, sportliche Aktivitäten, Kochen uvm.

Adresse:

Jugendzentrum Forsthaus

Am Alten Brauhaus 7

38442 Wolfsburg – Fallersleben

Tel.:  05362/ 93 99 778

Fax.: 05362/ 666 700

Das Forsthaus im Internet unter:

https://www.wob4u.de/jugendraeume/west/jugendzentrum-forsthaus.html

  • cdj-jugenddorf-wolfsburg
  • Berufsbildende Schulen Wolfsburg 2 (BBS 2)

Kooperation mit der BBS 2

Seit vielen Schuljahren durchlaufen Schülerinnen und Schüler des 9. Jahrgangs das ganze Schuljahr vier verschiedene Berufsfelder. Das Projekt findet gemeinsam mit der Hauptschule Vorsfelde statt.

Eine Hälfte der Schüler/Innen besucht die Berufsfelder Metalltechnik, Bautechnik, Elektrotechnik und Ernährungstechnik die zweite Hälfte Metalltechnik, Holztechnik, Farbtechnik und Körperpflege. Die Kurse wechseln nach 8-10 Wochen und finden in der Kleiststraße und in der Dieselstraße statt.

Die Schülerinnen und Schüler führen eine Projektmappe, in der unter anderem Tagesberichte,  Selbsteinschätzungen und Einschätzung durch die Kursleiter gesammelt werden. Die SchülerProfilCard kommt ebenfalls zum Einsatz. Es ist nicht ganz einfach mit fremden Schüler/Innen und einer neuen Lehrkraft in einer fremden Schule zu arbeiten.

Zur Vorbereitung auf die Ausbildung und bei der späteren Berufswahl ist diese neue Unterrichtssituation sehr hilfreich. Damit sich niemand ganz verloren fühlt werden die Schüler/Innen von Lehrkräften ihrer Schule begleitet. Die Beurteilung der Schüler/Innen erfolgt durch die Kolleginnen und Kollegen der BBS und der Hauptschulen.

  • Wolfsburger Verkehrs Gesellschaft (WVG) mit dem Projekt Busbegeleiter
  • Deutsches Rotes Kreuz Wolfsburg (DRK)
  • Gesundheitsamt der Stadt Wolfsburg
  • Arbeitsagentur Wolfsburg
  • STEP BY STEP

Das Projekt STEP BY STEP

 

  • ist eine Bildungseinrichtung für schulpflichtige Kinder und Jugendliche mit Migrations-/ Fluchthintergrund ab Klasse 5, sowie für Jugendliche ab 14 Jahren im Übergang zwischen Schule und Beruf.
  • besteht aus einem multiprofessionellen Team von SozialpädagogInnen, Lehrkräften, PsychologInnen und FachübersetzerInnen.
  • führt Schuleinstiegsberatungen und Sprachstandsfeststellungen mit neu zugewanderten Kindern und Jugendlichen durch, um geeignete Schulen zu vermitteln.
  • gibt Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit, die ersten Grundlagen der deutschen Sprache zu erlernen und Ängste abzubauen.
  • berät und begleitet Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 14 und 25 Jahren im Übergang zwischen Schule und Beruf.
  • ist vernetzt in Wolfsburgs Bildungslandschaft.
  • unterstützt Kinder und Jugendliche mit Einzel- und Gruppenberatungen.
  • bietet Freizeitpädagogische Angebote ist ein Treffpunkt und geschützter Raum für Jugendliche jeglicher Herkunft.
  • hat seit dem Projektstart im November 2015 über 250 Kinder und Jugendliche betreut.
  • Lotte-Lemke-Schule

Die Lotte-Lemke-Schule bietet Beratung und Unterstützung in schwierigen schulischen Situationen an, wie zum Beispiel

  • anhaltende Störungen des Unterrichtes
  • aggressives und gefährdendes Verhalten
  • Schulverweigerung, Schwänzen oder Schulangst
  • Konflikthafte Klassensituationen
  • Ausschluss vom Unterricht
  • Konflikte zwischen Eltern und Schule
  • sozial oder emotional auffälliges Verhalten
  • psychiatrische Problemlagen
  • Allianz für die Region

„BOWOB – Berufsorientierung in Wolfsburg

BEREIT für das Berufsleben

Gemeinsam mit der Agentur für Arbeit Helmstedt und der Stadt Wolfsburg bieten wir an allgemeinbildenden Schulen in Wolfsburg das Programm BOWOB an. Ziel ist es, den Schülerinnen und Schülern ab der 8. Klasse eine Orientierung für die Berufsausbildung oder das Studium zu geben und die Zahl der Ausbildungsabbrüche zu senken.

Mit der Teilnahme am Berufseignungstest (BEREIT) analysieren die Jugendlichen ihre  Interessen und beruflichen Neigungen. So kristallisiert sich heraus, ob individuelle Vorstellungen mit den Kompetenzen der Schulabgänger in Einklang zu bringen sind oder eine berufliche Neuorientierung notwendig ist. Während einer Berufsorientierungsmesse knüpfen die Schüler anschließend Kontakte zu ihren Wunscharbeitgebern.

Damit sorgen wir dafür, dass sich Jugendlichen intensiver mit der Berufswahl auseinandersetzen. So reduziert sich die Wahrscheinlichkeit, später eine Ausbildung oder ein Studium abzubrechen. Der lokalen Wirtschaft hilft die gezielte Berufsorientierung dabei, junge Fachkräfte zu finden und sie an die Region zu binden.“

  • VFB Fallersleben
  • Hoffmann-von-Fallersleben Realschule
  • Tabula e.V.

Tabula e.V. – Eine Bildungstafel für Wolfsburg

 

„Der Verein Tabula e.V. hat es sich zur Aufgabe gemacht, Kindern und Jugendlichen in Wolfsburg Unterstützung auf ihrem Bildungsweg zu bieten. Unser Fokus richtet sich dabei vor allem auf die Kinder und Jugendlichen, die aufgrund ihrer sozialen Situation weniger Bildungs-erfahrungen sammeln. Auch diese jungen Menschen sollen Bildung vielfältig erfahren, indem ihnen eine Bildungstafel – eine „tabula“ (lat.) – bereitet wird. Unterschiedliche Akteure übernehmen hierbei die Aufgabe, die Bildungstafel mit verschiedenen Angeboten reichhaltig zu decken. „

… 

  • Förderverein
Logo Förderverein
  • Feuerwehr

„Seit 2013 kooperieren die Jugendfeuerwehr Fallersleben und die Hauptschule Fallersleben miteinander – und das mit spürbarem Erfolg. Ins Laufen gebracht haben die regelmäßige Zusammenarbeit Jugendfeuerwehrwart Helmut Meusel und Lehrer Martin Siegfried.“

Wir danken allen Kooperationspartnern!